Medienbildung & Digitalisierung

Im Rahmen der Evaluierung der bisherigen Arbeit des Regionalen Bildungsnetzwerks wurde im Jahr 2014 die Aufnahme des Handlungsfeldes „Medienbildung und Digitalisierung“ empfohlen. Dabei konnte auf der guten Arbeit des Medienzentrums im Kreis Coesfeld aufgebaut werden. Seit vielen Jahren unterstützen die Medienberaterinnen und Medienberater im Kreis Coesfeld Schulen und Schulträger im Bereich der Medienbildung und Digitalisierung. Gemeinsam mit den Schulträgern und Schulen wurde der Orientierungsrahmen „Lernen im digitalen Wandel“ entwickelt und 2018 erstmalig veröffentlicht. Download "Lernen im digitalen Wandel"

Medienzentrum

Mit dem Medienzentrum Kreis Coesfeld kommen die Schulträger ihrer gesetzlichen Verpflichtung nach, den Schulen Medien für das Lernen und eine entsprechende Medientechnik zur Verfügung zu stellen. Mehr Informationen

Website Medienzenrum Kreis Coesfeld 

Medienwerkstatt

Die Medienwerkstatt im Medienzentrum des Kreises Coesfeld. Die neue Medienwerkstatt unterstützt Lehrkräfte dabei, innovative technische Ausstattung für Schulen kennenzulernen, um sie im Unterricht pädagogisch sinnvoll einzusetzen. Mit modernster Technologie ausgestattet kann das Medienzentrum Kreis Coesfeld in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzteam der Lehrerfortbildung, der Medienberaterin, den Medienberatern und den Schulträgern Lehrkräfte effektiv bei der Umsetzung neuer digitaler Lernszenarios begleiten.

https://youtu.be/TA6A_uGpLeg

Medientag

Der erste Medientag im Kreis Coesfeld wurde 2008 durchgeführt. Seit 2016 ist das Regionale Bildungsbüro bei der Vorbereitung und Durchführungen dieser Veranstaltungen als Kooperationspartner aktiv eingebunden. Die Medientage richten sich an Akteure aus allen Stufen der Bildungskette und werden gleichermaßen gerne von pädagogischen Fach- und Lehrkräften sowie von Vertreterinnen und Vertretern der Schulträger und der Schulaufsicht besucht. Vorträge, Impulse und Workshops geben vielfältige Anregungen für die tägliche Arbeit.

Über das Angebot der Medientage können Sie sich hier informieren:

Medientag 2017 „<H@llo World/>

Medientag 2019 „Upgrade now“

Medienscouts

Das Projekt Medienscouts NRW der Landesanstalt für Medien unterstützt Schulen dabei, präventiv Probleme wie Cybermobbing, Sexting, Datenmissbrauch und exzessive Mediennutzung im schulischen Alltag aufzugreifen und zu bearbeiten. Wesentlich für den Erfolg des Projektes ist es, dass Jugendliche als Medienscouts Schülerinnen und Schüler bei ihrer Mediennutzung beraten und ihnen die Fragen beantworten, die sich rund um die Themen Smartphone-Nutzung, Soziale Netzwerke, Internet & Co. stellen. Mit Hilfe des Projektes lernen und vermitteln Schülerinnen und Schüler durch den Ansatz der „Peer-Education“ die Kompetenzen, die Voraussetzung sind für einen sicheren, fairen und selbstbestimmten Umgang mit digitalen Medien.

Die Ausbildung erfolgt in fünf ganztägigen Workshops, an denen Teams der weiterführenden Schulen teilnehmen können. Ein Schulteam setzt sich aus 2 Erwachsenen (Lehrerinnen/ Lehrer oder Schulsozialarbeiterinnen/ -sozialarbeiter) und 4 Schülerinnen/ Schülern der Klassenstufen 7 – 9 zusammen. Die Workshops werden stets durch zwei von der Landesanstalt für Medien NRW qualifizierten Referierenden schulformübergreifend durchgeführt.

Im Herbst 2017 startete im Kreis Coesfeld die erste Medienscouts-Ausbildung. Inzwischen ist die dritte Runde abgeschlossen. Zwei Drittel der Schulen mit Sekundarstufe I verfügen damit mittlerweile über Teams, die dort die Jugendlichen im Umgang mit digitalen Medien beraten und unterstützen.

Für Schulteams werden jährlich Aufbauworkshops zu verschiedenen Themen angeboten. Außerdem sind regelmäßige Vernetzungstreffen geplant. Schulen, die Medienscouts-Arbeit erfolgreich in der Schulpraxis umsetzten, können sich für das Medienscouts NRW Abzeichen bewerben. Informationen hierzu finden Sie hier.

Für das Jahr 2021 ist eine neue Qualifizierungsrunde geplant.

Orientierungsrahmen "Lernen im digitalen Wandel"