Schüler Online - Informationen für Schülerinnen, Schüler und Eltern

Was kann ich mit Schüler Online machen?

Du kannst Dich mit Schüler Online...

  • ...zur Gymnasialen Oberstufe an einem Gymnasium, einer Gesamtschule oder einem Berufskolleg anmelden
  • ...zu einem Vollzeitbildungsgang an einem Berufkolleg anmelden
  • ...zur Berufsschule im Rahmen der Ausbildung im Dualen System (mit einem unterschriebenen Ausbildungsvertrag) anmelden

Du kannst für jede dieser drei Möglichkeiten jeweils nur eine Anmeldung abgeben.

Mit Schüler Online kannst Du außerdem...

  • ...Angaben zur Schulpflicht in der Sekundarstufe II ("Berufsschulpflicht") machen
  • ...jederzeit den Status der Anmeldung(en) abrufen

Wie bekomme ich Zugang zu Schüler Online?

Du bekommst von Deiner Schule - soweit diese an Schüler Online teilnimmt - Zugangsdaten sowie ein Passwort. In der Regel erhältst Du die Zugangsdaten zusammen mit deinem Halbjahreszeugnis. Mit diesen Zugangsdaten kannst Du Dich auf der Seite www.schueleranmeldung.de anmelden. Sollte Deine Schule nicht an Schüler Online teilnehmen, kannst Du dich selbst registrieren.

Wann kann ich mich für das Schuljahr 2020/21 anmelden?

Die Anmeldungen zur Berufsschule im Rahmen einer Ausbildung im Dualen System sind jederzeit - spätestens jedoch bis zum 31. Oktober 2020 - möglich.

Gib deine Anmeldung bitte so früh wie möglich ab. Je später Du dich anmeldest desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass in einigen Bildungsgängen keine freien Plätze mehr vorhanden sind.

Bin ich noch schulpflichtig?

Nach der zehnjährigen Vollzeitschulpflicht beginnt die Schulpflicht in der Sekundarstufe II. Davon sind Sie betroffen, wenn Sie
-- die Schule nach dem Schuljahr 2019/2020 verlassen und nach dem 1. August 2002 geboren sind
-- oder eine Berufsausbildung beginnen, bevor Sie 21 Jahre alt sind.

Mit dem Besuch eines Berufskollegs und der Oberstufe erfüllen Sie diese Schulpflicht in der Sekundarstufe II. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten, dies zu tun (z. B. Besuch einer anerkannten Ausbildungseinrichtung für Heilberufe, Freiwilliges Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst).
In jedem Fall müssen Sie vor den Sommerferien 2020 anzeigen, dass Sie Ihrer Schulpflicht nachkommen. Haben Sie sich über „Schüler Online“ an einer Schule angemeldet, ist das damit bereits erledigt.
Haben Sie sich ohne „Schüler Online“ an einer Schule angemeldet, müssen Sie nochmals aktiv werden: Loggen Sie sich bei „Schüler Online“ ein und beantworten Sie dort die
„Fragen zur Schulpflicht“. Ihre jetzige Schule wird Sie dabei unterstützen.


Mehr zum Thema Schulpflicht finden Sie im Netz beispielsweise unter:

www.schueleranmeldung.de/msland/schulpflicht.pdf

www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulrecht/

FAQ-Schulrecht/FAQ-Schulrecht-Unterricht/Schulpflicht/

 

Wie lange bin ich schulpflichtig?

Die Schulpflicht dauert für Dich bis zum Ende des Schuljahres, in dem Du 18 Jahre alt wirst. Wenn Du eine Ausbildung machst und einen Ausbildungsvertrag unterschrieben hast, gilt die Schulpflicht bis zum Ende der Ausbildung.

Wie erfülle ich meine Schulpflicht?

Die Schulpflicht in der Sekundarstufe II kann in der Berufsschule oder auch durch den Besuch eines anderen Bildungsganges des Berufskollegs oder einer anderen Schule der Sekundarstufe II (Gesamtschule, Gymnasium) erfüllt werden.

Die Schulpflicht endet vor Vollendung des achtzehnten Lebensjahres mit dem erfolgreichen Abschluss eines vollzeitschulischen Bildungsganges der Sekundarstufe II. Die Pflicht zum Besuch der Berufsschule ruht während des Besuchs einer öffentlichen allgemein bildenden Schule.

Wie kann ich meine Schulpflicht noch erfüllen?

Die Berufsschulpflicht wird alternativ erfüllt

  • während des Besuchs einer Hochschule,
  • während des Grundwehrdienstes oder Bundesfreiwilligendienstes,
  • während eines freiwilligen ökologischen oder sozialen Jahres, wenn der Träger der Einrichtung einen hinreichenden Unterricht erteilt,
  • während eines öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnisses, wenn der Dienstherr in eigenen Einrichtungen einen hinreichenden Unterricht erteilt,
  • vor und nach Geburt des Kindes einer Schülerin entsprechend dem Mutterschutzgesetz; wenn der Nachweis geführt wird, dass durch den Schulbesuch die Betreuung des Kindes der Schülerin oder des Schülers gefährdet wäre,
  • während des Besuchs einer anerkannten Ausbildungseinrichtung für Heil- oder Hilfsberufe (z.B. Alterpflegerin, Krankenschwester...),
  • für Personen mit Aussiedler- oder Ausländerstatus während des Besuchs eines anerkannten Sprachkurses oder Förderkurses,
  • während des Besuchs des Bildungsgangs der Abendrealschule oder eines Vollzeitkurses einer Weiterbildungseinrichtung zum nachträglichen Erwerb eines Schulabschlusses.

Pia Bartke

Verwaltungsmitarbeiterin

Telefon: 02541/18-9023

Fax:      02541/18-9027

E-Mail: pia.bartke@kreis-coesfeld.de