Haus der kleinen Forscher

Das Regionale Bildungsnetzwerk bringt Naturwissenschaften und Technik in die Kitas!

Die Bildungsinitiative der Stiftung „Haus der kleinen Forscher" fördert die frühkindliche Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften und Technik und leistet damit einen Beitrag zur langfristigen Nachwuchssicherung in den für Deutschland bedeutsamen Natur- und Ingenieurwissenschaften.

Alle Erzieherinnen und Erzieher im Kreis Coesfeld haben jetzt die Chance, in Fortbildungsworkshops zum „Haus der kleinen Forscher" zu lernen, wie sie bereits bei Drei- bis Sechsjährigen die natürliche Begeisterung an naturwissenschaftlichen und technischen Phänomenen fördern können.

Einrichtungen oder Erzieher/innen, die NEU einsteigen, beginnen mit den Workshops Wasser I und Luft. Danach können sie frei wählen, in welcher Reihenfolge sie die Workshops besuchen.

Frühkindliche Entdeckerlust entfalten

„Durch ihre Beobachtungen und Fragen lernen Kinder spielerisch, welche naturwissenschaftlichen Phänomene ihren Alltag bestimmen. Wir freuen uns, dass immer mehr Kitas erkennen, wie wichtig es ist, die Freude am Lernen und Forschen bereits bei den Kleinsten zu fördern“, erklärt Christina Mersch, stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“.

In Kitas, die einem lokalen Netzwerk der Stiftung angehören, experimentieren die Mädchen und Jungen mit alltäglichen Materialien wie Trinkhalmen, Pipetten, Trichtern, Knete und Luftballons. Beim Experimentieren und beim Sprechen über die beobachteten Phänomene werden Naturwissenschaften und Technik für die Kinder erfahrbar. Daneben erwerben sie auch Sprach-, Lern- und Sozialkompetenzen und können ihre feinmotorischen Fähigkeiten weiterentwickeln.

Über die Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher" engagiert sich mit einer bundesweiten Initiative für die Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Sie unterstützt mit ihren Angeboten pädagogische Fachkräfte dabei, Mädchen und Jungen bei ihrer Entdeckungsreise durch den Alltag zu begleiten. Partner der Stiftung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens Stiftung und die Dietmar Hopp Stiftung. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Anmeldung zu einem Workshop

Interessierte Erzieherinnen und Erzieher der Kindertagesstätten können sich auf der Internetseite des Regionalen Bildungsnetzwerkes im Kreis Coesfeld online zu den Workshops anmelden.

Die aktuellen Workshop-Termine finden Sie immer unter Termine und Veranstaltungen.

Alle Kindertageseinrichtungen im Kreis Coesfeld werden regelmäßig über die aktuellen Angebote informiert.

Folgende Workshop-Themen bietet das Regionale Bildungsnetzwerk zur Zeit an:

Workshopthemen

Workshop I - Forschen mit Wasser

Als Lernbegleitung mit Begeisterung und Freude die Welt entdecken

In Ihrem ersten Workshop werden Sie, genau wie ein Kind, an einem Tag viel Neues entdecken - vor allem über sich selbst: Wie stehen Sie selbst zu Naturwissenschaften? Was ist Ihr Bild vom heutigen Kind? Und was genau versteht die Stiftung überhaupt unter „Forschen in der Kita“? Bei einfachen Experimenten zum Thema Wasser können Sie es hautnah erleben und mögliche Bedenken beseitigen. Wir laden Sie hiermit herzlich zu unserem Workshop ein!

Workshop II - Forschen mit Luft

Als Lernbegleitung Dialoge gestalten

Ist eine ausgetrunkene Saftflasche wirklich leer? Was verbirgt sich eigentlich hinter dem Wirbel beim Ablassen des Badewassers? Und was hat beides mit einem Tornado zu tun? Lernen Sie an einem einzigen Tag, wie Sie mit einfachen Experimenten in der Kita faszinierenden Luftphänomenen nachspüren können. Teilen Sie mit den anderen Erzieherinnen und Erziehern Ihre ersten Erfahrungen zum Forschen in der Kita und beschäftigen Sie sich mit der Frage, wie mit Kindern über das Lernen reflektiert werden kann. Wir laden Sie hiermit herzlich zu unserem Workshop ein!

Forschen mit Sprudelgasen

Als Lernbegleitung die sprachliche Bildung unterstützen

Lernen Sie nicht nur „sprudelnde Experimentideen“, sondern gleichzeitig einzelne Aspekte des naturwissenschaftlichen Vorgehens wie genaues Beobachten, Vergleichen und das Aufstellen von Hypothesen kennen. Reflektieren Sie Ihre Haltung und machen Sie sich im Workshop zudem bewusst, wie beim gemeinsamen Forschen die Sprachentwicklung gefördert wird.

Broschüre "Sprudelgas und andere Stoffe"

Forschen zu Strom und Energie

Als Lernbegleitung Bildungspartner einbinden

Strom und Energie bieten viele spannende Gelegenheiten zum Experimentieren Sprechen Sie mit anderen pädagogischen Fach- und Lehrkräften über Ihre bisherigen Erfahrungen – über Erfolge und schwierige Momente beim Forschen mit den Kindern. Und wie lässt sich die Familie als Bildungspartner einbeziehen?

Broschüre "Strom und Energie"

Mathematik in Raum und Form entdecken

Als Lernbegleitung die Entwicklung mathematikscher Kompetenzen unterstützen

Der Parkettboden im Wohnzimmer, die Pyramide in Ägypten oder der Fliesenspiegel im eigenen Badezimmer: Was haben diese Dinge gemeinsam? Gehen Sie mathematischen Phänomenen im Bereich Raum und Form auf dem Grund und erfahren Sie konkrete Umsetzungsideen, wie Sie Mathematik für Kinder erfahrbar machen können.

Broschüre "Mathematik in Raum und Form entdecken"

Forschen mit Wasser in Natur und Technik

Als Lernbegleitung die Inklusion gestalten

Die Fortbildung „Forschen zu Wasser in Natur und Technik - Als Lernbegleitung Inklusion gestalten“ schließt an den Workshop 1 „Forschen mit Wasser“ an und zeigt die vielfältigen Bezüge des Wassers zu unserem Alltag auf. Verbunden mit Erfahrungen aus dem ersten Workshop 1 werden naturwissenschaftliche Phänomene aus dem Bereich „Wasser“ mit dem Weltwissen und technischen Anwendungen verknüpft. Begleitend wird das Thema „Inklusion“ aufgegriffen, welches die Möglichkeiten beinhaltet, den pädagogischen Alltag mit gleichberechtigter Beteiligung jeden Kindes zu gestalten.

Broschüre "Wasser in Natur und Technik entdecken"

Forschen zu Licht, Farben, Sehen

Als Lernbegleitung Projekte mit Kindern gestalten

In dieser Fortbildung haben Sie die Gelegenheit, gemeinsam mit anderen ein eigenes Projekt zum Thema Licht, Farben und Sehen zu entwickeln. Sie bekommen die Zeit und den Raum, Ihren eigenen Forschungsprozess zu gestalten: vom Themeneinstieg bis zum Forschungsvorhaben – Sie finden Ihre Frage und suchen gemeinsam mit anderen nach Antworten. Erkunden Sie beispielsweise bunte Discolichter, gespiegelte Welten, dunkle Schattenreiche oder die Farben der Natur! Reflektieren Sie in der Gruppe, wie Sie das Erlebte auf Ihre eigene Arbeit übertragen und die Kinder in Projekten zum Thema begleiten können. Die vollständig überarbeiteten Materialien für die Arbeit mit Kindern im KiTa-Alter bieten die Möglichkeit, in alle Teilbereiche der Optik hinein zu schnuppern, spannende Versuche kennenzulernen und viel Wissenswertes über die naturwissenschaftlichen Hintergründe zu erfahren.

Broschüre "Licht, Farben, Sehen - Optik entdecken"

Forschen zu Technik, Kräften und Wirkungen

Als Lernbegleitung Methoden technischer Bildung kennenlernen

Im Themenworkshop „Technik – Kräfte und Wirkungen“ erkunden Sie gemeinsam mit anderen pädagogischen Fachkräften grundlegende Kräfte und ihre Wirkungszusammenhänge aus dem Bereich der Mechanik und nutzen ihr so gewonnenes Wissen für eigene Konstruktionen und Anwendungen. Sie lernen außerdem bewährte Methoden der Technikdidaktik kennen die dabei helfen können, technikbezogenen Denk- und Handlungsprozesse bei den Kindern zu fördern. Konkrete Praxisideen und Beispiele ergänzen das theoretische Hintergrundwissen.

Broschüre "Technik - Kräfte nutzen und Wirkungen erzielen"

Seitenanfang

Andrea Hahn

Pädagogische Mitarbeiterin im Bildungsbüro

Telefon: 0 25 41 / 18 90 24

Fax: 0 25 41 / 18 90 27

E-Mail: andrea.hahn(at)kreis-coesfeld.de